StartseiteFortbildungs-AngebotFortbildungen & Termine

Alle Fortbildungen und Termine für Backnang und Marbach

Achtung:

Alle Veranstaltungen, deren Termin bereits verstrichen ist, werden in der Liste unten nicht mehr angezeigt.

Die Veranstaltungen für das nächste Halbjahr können Sie demnächst hier einsehen.


Spiele spielen - lebendig lernen

„Was ich unter Lernen verstehe, ist, dass alles, was du weißt, auf drei, vier oder fünf verschiedene Arten gewusst werden muss – mindestens.“ (Moshe Feldenkrais)

Mittwoch, 28. September 2022

14:30 Uhr – 17:00 Uhr

Ökumenisches Haus der Begegnung
Schwalbenweg 7, 71332 Waiblingen - Korber Höhe

Workshop | Sekundarstufe I, Sekundarstufe II

Referent

Martin Kratschmayer

Referent RPI-Stuttgart

Leitung

Petra Schiller, kath. Schuldekanin

 

Spiele eignen sich für viele Phasen des Unterrichts und können für unterschiedliche Ziele eingesetzt werden, z. B. zur Förderung von Interaktion und Kooperation, Wahrnehmung von körpersprachlichen Signalen. Darüber hinaus motivieren Spiele und können religionspädagogische Inhalte konkret erfahrbar werden lassen.

Wir werden vor allem mit Lerntools der Firma Metalog arbeiten. Es werden die unterschiedlichsten Tools vorgestellt, verschiedene Varianten ausprobiert und für den Einsatz im Unterricht reflektiert.

Die Spiele sind für alle Schularten und in verschiedenen Klassenstufen einsetzbar

Anmeldung: bis 14.09.2022

Max. 18 Teilnehmer

 

Staatliche und kirchliche Lehrkräfte bitte online anmelden:

https://sda.drs.de/grund-haupt-werkreal-real-gemeinschaftsschulen-u-sbbz/waiblingen/fortbildungen.html

(Homepage der kath. Schuldekanin Waiblingen)

Update Reli am SBBZ

Neuer Bildungsplan – alte Herausforderungen

Dienstag, 11. Oktober 2022

8:30 Uhr – 16:15 Uhr

Konrad-Beringer-Haus
Am Zipfelbach 14, 71335 Waiblingen-Bittenfeld

Seminar | SOS

Referent:innen

Tobias Haas, kath. Schuldekan für SBBZ

Dr. Wolfhard Schweiker, Dozent am ptz Stuttgart

Dr. Eva Schwämmlein, Schulpsychologische Beratungsstelle Backnang

Angelika Blache, Religionslehrerin am SBBZ Lernen, Kath. Schuldekanatamt Ludwigsburg

Leitung

Tobias Haas, kath. Schuldekan für SBBZ

Andreas Lorenz, ev. Schuldekan

Katrin Sauer, Studienleiterin

Neu im Religionsunterricht am SBBZ oder schon viele Jahre Erfahrung? Der Unterricht in dieser Schulform hat immer seine ganz besonderen Chancen und Anforderungen. Er verlangt jeden Tag ein großes Maß an Flexibilität und fachlichem Knowhow. Wie können im Kontext SBBZ die Schüler:innen ihre individuellen religiösen Kompetenzen erweitern und die Fragestellungen des Religionsunterrichts für sie Bedeutung bekommen? 

Die neuen Bildungspläne für die SBBZ Lernen und Geistige Entwicklung werden an diesem Tag vorgestellt und sollen anhand praktischer Umsetzungsbeispiele greifbar werden.

 

Am Nachmittag können zwei Workshops belegt werden:

 

Workshop 1: „Jeder Schüler trägt sein Päckchen“ – Vom Umgang mit besonderen Belastungen“

Referentin: Dr. Eva Schwämmlein

 

Workshop 2: „Halt und Haltung – wirksame Klassenführung im Religionsunterricht“

Referentin: Angelika Blache

Anmeldung: bis 27.09.2022

Ein Mittagstisch wird angeboten. Bitte geben Sie bei der Anmeldung an, wenn Sie vegetarisches Essen wünschen oder nicht am Mittagessen teilnehmen.

 

Staatliche und kirchliche Lehrkräfte bitte online anmelden:

Den Wald als Gottes Schöpfung erleben

Mit Schüler:innen den Wald mit allen Sinnen erkunden

Dienstag, 18. Oktober 2022

14:30 Uhr - 17:00 Uhr

 

Plattenwald Backnang

Treffpunkt: Parkplatz beim Waldspielplatz Plattenwald (an der Schranke zum Spielplatz)

Exkursion | alle Schularten

Referent

Harald Zehetner

Natur- und Landschaftsführer, Schul- und Gesundheitswanderführer

Leitung

Silvia Trautwein, ev. Schuldekanin

Heike Schulz, Studienleiterin

Das Thema „Schöpfung“ gilt als zentraler Inhalt des Religionsunterrichts. Der Wald, mit seinen Bäumen, Pflanzen und Tieren ist ein Teil dieser göttlichen Schöpfung. Die Erfahrungs- und Erlebnispädagogik stellt einen Weg dar, wie sich Schüler:innen mit der Schöpfung auseinandersetzen können und der Wald auf ganz neue Weise wahrgenommen und bestaunt werden kann. Wie Carl von Linné formulierte: „In den kleinsten Dingen zeigt die Natur ihre Wunder.“

 

„Bei jedem Schritt mit der Natur bekommt jemand weit mehr, als er sucht.“ Diese Wirkung unserer Natur, wie sie John Muir beschreibt, in sich aufzunehmen und Kraft aus ihr zu schöpfen, ist eine besonders wertvolle Erfahrung. Der Referent, der bereits in zahlreichen Natur- und Waldexkursionen Schulklassen eine persönlich bedeutsame Schöpfungserfahrung ermöglicht hat, zeigt auf, wie diese mit Begeisterung an die Schüler:innen weitergegeben und wie vielfältig Religionsunterricht gestaltet werden kann.

Anmeldung: bis 04.10.2022

Bitte wettergerechte Kleidung, festes Schuhwerk und Getränk mitbringen.

 

Staatliche und kirchliche Lehrkräfte bitte online anmelden:

Guter Religionsunterricht – wie geht das?

Mittwoch, 9. November 2022

14:30 Uhr – 17:00 Uhr

 

Digitale Fortbildung

Die Zugangsdaten erhalten Sie rechtzeitig vorab.

Seminar | Sekundarstufe I

Referent:in und Leitung

Gerhard Ziener, Dozent am PTZ

Ingrid Käss, Fachberaterin ZSL

„Kognitive Aktivierung“ und „Konstruktive Unterstützung“ sind zentrale Aspekte guten Unterrichts – auch im Fach Religion. Mit ihrer Hilfe kann man Religionsunterricht beobachten, reflektieren und auch beraten. 

Wir möchten mit praktischen Beispielen und konkreten Vorschlägen zu Veränderungen anregen, die zuerst im Umdenken und dann in der konkreten Umsetzung der neuen Erkenntnisse bestehen. Durch konstruktive Unterstützung und veränderte Aufgabenformate kann man den Religionsunterricht verbessern.

Anmeldung: bis 26.10.2022

Staatliche Lehrkräfte über LFB-online.

Kirchliche Lehrkräfte über:

Online-Medien für den RU

Das Download-Angebot des Ökumenischen Medienladens

Mittwoch, 16. November 2022

14:30 Uhr – 17:00 Uhr

 

Digitale Fortbildung

Die Zugangsdaten erhalten Sie rechtzeitig vorab.

Seminar | alle Schularten

Referenten

Dr. Peter Pförsich, Leiter des Ökumenischen Medienladens Stuttgart 

Martin Kratschmayer, Referent RPI-Stuttgart

Leitung

Petra Schiller, kath. Schuldekanin

Einfach auf Knopfdruck einen Film Online nutzen... – diese einfache Form der Mediennutzung erfreut sich auch bei Lehrerinnen und Lehrern immer größerer Beliebtheit. 

Der Ökumenische Medienladen bietet hier ein umfangreiches und stetig wachsendes Angebot an.

Im Mittelpunkt der Veranstaltung stehen Recherchemöglichkeiten und praktische Übungen beim Download, Streaming und digitaler Filmweitergabe. Weiterhin werden die Angebote und Programme des Ökumenischen Medienladens vorgestellt.

Anmeldung: bis 02.11.2022

Max. 18 Teilnehmer

 

Staatliche und kirchliche Lehrkräfte bitte online anmelden:

https://sda.drs.de/grund-haupt-werkreal-real-gemeinschaftsschulen-u-sbbz/waiblingen/fortbildungen.html

(Homepage der kath. Schuldekanin Waiblingen)

 

Verschwörungserzählungen

– und wie man im Unterricht darauf reagieren kann

Dienstag, 22. November 2022

14:30 Uhr – 17:00 Uhr

Ev. Gemeindehaus Weiler
Pfarrstr. 37, 73614 Schorndorf-Weiler

Seminar | alle Schularten

Referentin

Agnes Kübler

Politikwissenschaftlerin, Arbeitsstelle für Weltanschauungsfragen 

der Ev. Landeskirche Württemberg

Leitung

Andreas Lorenz, ev. Schuldekan

In den letzten Jahren sind viele Menschen mit Verschwörungserzählungen in Kontakt gekommen. In Chatgruppen, beim Familientreffen und auch in der Schule tauchen sie auf: Das Corona-Virus sei gezielt in die Welt gesetzt worden, der Krieg in der Ukraine sei ein Ablenkungsmanöver, und ein Schüler warnt seine Lehrerin ängstlich vor der Impfung, um sie vor Bill Gates‘ Zugriff zu schützen…

 

Warum verbreiten sich diese Erzählungen? Wie kann man konspiratives Denken erkennen? Welche Möglichkeiten gibt es, damit umzugehen?

 

Nach einer Einführung zur Funktionsweise von Verschwörungserzählungen werden Materialien zur Nutzung im Unterricht vorgestellt. Außerdem ist Raum für den Austausch über Ihre Erfahrungen, schwierige Situationen und gelungene Interventionen.

Anmeldung: bis 08.11.2022

Staatliche und kirchliche Lehrkräfte bitte online anmelden:

Theologisieren mit Bilderbüchern

Mittwoch, 1. Februar 2023

14:30 Uhr – 17:00 Uhr

Ev. Versöhnungskirche
Heinrich-Rorbeck-Weg 3, 73614 Schorndorf

Workshop | alle Schularten

Referentin und Leitung

Margit Tschinkel, Studienleiterin

Wer den „kleinen Prinzen“ von Antoine de Saint-Exupéry kennt, weiß, dass Kinderbücher nicht nur Bücher für Kinder sind.

So sind in den vergangenen Jahren eine Reihe Bilderbücher entstanden, die theologische und philosophische Fragestellungen zum Inhalt haben und nicht nur Kinder, sondern auch Jugendliche und Erwachsene zum Nachdenken und Weiterdenken inspirieren. 

Margit Tschinkel stellt an diesem Nachmittag verschiedene Bilderbücher vor und gibt didaktische Impulse für die Umsetzung in der Grund- und Sekundarstufe.

Anmeldung: bis 18.01.2023

Staatliche und kirchliche Lehrkräfte bitte online anmelden:

Escape Spiele im Religionsunterricht

Lernen leicht gemacht

Donnerstag, 16. März 2023

14:30 Uhr - 17:00 Uhr

Evangelisches Gemeindehaus der Auferstehungskirche
Neckarstraße 88, 71522 Backnang-Waldrems

Workshop | alle Schularten

Referent:in

Heike Schulz, Studienleiterin

Robert Merkle, Fachberater ZSL

Leitung

Silvia Trautwein, ev. Schuldekanin

Heike Schulz, Studienleiterin

Escape Spiele erfreuen sich weiterhin großer Beliebtheit und werden auch immer häufiger im religionspädagogischen Bildungskontext eingesetzt. Sie fördern die Teamfähigkeit, Problemlöse- und Kommunikationskompetenz, sind thematisch anpassbar, machen Spaß und sind ein motivierender Weg, um Schüler:innen Inhalte des Religionsunterrichts nahe zu bringen.

 

Im Workshop werden die zentralen Elemente von Escape Spielen im Bildungsbereich in den Blick genommen und Minuten-Escapes vorgestellt, die mit geringem Aufwand im Unterricht eingesetzt werden können. Tipps zum Vorgehen bei der Erstellung eines Spiels sowie die gemeinsame Entwicklung von Escape Spiel Komponenten runden die Fortbildung ab.

Anmeldung: bis 02.03.2023

Staatliche und kirchliche Lehrkräfte bitte online anmelden:

Religionspädagogischer Fachtag

Menschen führen und begleiten

Donnerstag, 27. April 2023

8:30 Uhr – 16:00 Uhr

Ökumenisches Haus der Begegnung
Schwalbenweg 7, 71334 Waiblingen - Korber Höhe

Tagung | alle Schularten

Hauptreferent

Anselm Grün

Benediktinerpater, Betriebswirt, Führungskräftetrainer, Autor spiritueller Bücher

Leitung

Andreas Lorenz, ev. Schuldekan

Margit Tschinkel, Studienleiterin

Katrin Sauer, Studienleiterin

Petra Schiller, kath. Schuldekanin 

Silvia Trautwein, ev. Schuldekanin

Heike Schulz, Studienleiterin

Robert Merkle, Fachberater ZSL

Dirk Schwarzenbolz, Fachberater ZSL

(Reli-)Lehrkräfte sehen sich nicht erst seit Corona-(Pandemie) und Ukraine-Krieg mit einer wachsenden Zahl von krisenhaften Situationen konfrontiert, die sie immer wieder neu herausfordern. Es gilt Konflikte zu bearbeiten, krisengeplagte Schüler:innen aufzufangen, Heterogenität zu gestalten, Krisen zu managen, Entwicklungsprozesse zu steuern und auch eine Menge Bürokratie zu bewältigen. Dies alles sind klassische Führungsaufgaben, für die spezifisches Handwerkszeug zu erlernen ist. Dabei ist auch die Fürsorge für die persönliche Gesundheit ein wichtiger Gesichtspunkt, um die eigene Resilienz zu stärken.

 

Zu Beginn des Fachtags zeigt der aus zahlreichen Veröffentlichungen bekannte Benediktiner-Pater Anselm Grün Leitlinien eines Führungshandelns auf, in dem fachliche und spirituelle Dimensionen miteinander verwoben und aufeinander bezogen sind. Führen ist für Anselm Grün eine spirituelle Aufgabe. So dürfen wir gespannt sein, welche Impulse er für das Führungshandeln im Klassenzimmer gibt. 

 

In Workshops werden am Nachmittag einzelne Aspekte vertieft. Sie können an bis zu zwei Workshops teilnehmen. 

 

Workshop 1: „Mein Umgang mit Unterrichtsstörungen“ Pädagogische Handlungsbereiche – eigene Haltungen

Referentin: Charlotte Altenmüller, ev. Schuldekanin

 

Workshop 2: Classroom-Management in zusammengewürfelten Lerngruppen

Referentin: Margit Tschinkel, Studienleiterin und Medienreferentin

 

Workshop 3: Schüler:innen im RU führen und begleiten – durch freche Fragen und frische Antworten!

Referent: Dirk Schwarzenbolz, Fachberater ZSL

 

Workshop 4: Herausforderndes Verhalten meistern

Referentin: Dr. Eva Schwämmlein, Schulpsychologische Beratungsstelle Backnang 

 

Workshop 5: In Krisen geraten und gesund hindurchkommen!

Referent: Andreas Gruhn, Pfarrer, Klinik- u. Psychiatrieseelsorger, System. Berater und Supervisor 

 

Workshop 6: Fremdkörper – bunter Vogel – als (kirchliche) Lehrkraft im Kollegium

Referentin: Daniela Brändle, Studienleiterin

Anmeldung: bis 30.03.2023

Teilnehmerzahl: mind. 30 

 

Ein Mittagessen wird angeboten. Bitte geben Sie bei der Anmeldung an, 

wenn Sie vegetarisches Essen wünschen oder nicht am Mittagessen teilnehmen.

 

Ggfs. kann diese Fortbildung in verkürzter Form auch online angeboten werden.

 

Staatliche Lehrkräfte über LFB-online.

Kirchliche Lehrkräfte über:

Gestaltpädagogik in der Grundschule – auch mit inklusiv beschulten Kindern

Im Garten der Schöpfung – „Solange die Erde besteht, soll nicht aufhören Saat und Ernte, Frost und Hitze, Sommer und Winter!“ (Gen 8,22)

Mittwoch, 3. Mai 2023

14:30 Uhr – 17:00 Uhr

Plaisirschule
Berliner Ring 18, 71522 Backnang

Workshop | Grundschule, SOS

Referentinnen 

Elvira Reim, Religionslehrerin i.K., Schulseelsorgerin, Gestaltpädagogin (IGBW), Gestaltberaterin (IGBW), Bibliologin

Sabine Heeß, Religionslehrerin i.K., Schulseelsorgerin, Gestaltpädagogin (IGBW), Bibliologin

 

Leitung

Petra Schiller, kath. Schuldekanin

Robert Merkle, Fachberater ZSL

Der Mensch als ganzheitlich lernendes Wesen aus Körper, Seele und Geist und in seiner Bezogenheit auf Gottes Schöpfung wird in dieser gestaltpädagogisch orientierten Fortbildung in den Blick genommen. 

 

Wir leben mit den Gegebenheiten, die wir von Gott empfangen haben, die uns prägen, die uns in die Verantwortung nehmen. Wir sind Mitgestaltende und haben deshalb immer die Möglichkeit, das Leben selbst „in die Hand“ zu nehmen.

 

Dem wollen wir nachspüren und kreativ im gemeinsamen Entdecken unsere ganz persönlichen Erfahrungen machen. Anschließend werden wir den Einsatz und die Umsetzung der gestaltpädagogischen Methoden im Religionsunterricht reflektieren.

Anmeldung: bis 19.04.2023

Staatliche und kirchliche Lehrkräfte bitte online anmelden:

https://sda.drs.de/grund-haupt-werkreal-real-gemeinschaftsschulen-u-sbbz/waiblingen/fortbildungen.html

(Homepage der kath. Schuldekanin Waiblingen)

Warum? Warum? Warum?

Was mich denkerisch und existenziell an Gott verrückt und fast zum Atheisten werden lässt

Dienstag, 9. Mai 2023

14:30 Uhr – 17:00 Uhr

Ev. Gemeindehaus Unterweissach
Friedensstr. 29, 71554 Weissach i. T.

Vortrag | alle Schularten

Referent

Thomas Maier

Direktor der Missionsschule Unterweissach

Leitung

Silvia Trautwein, ev. Schuldekanin

Heike Schulz, Studienleiterin

Schicksalsschläge, Unrecht, Missbrauchserfahrungen, Vertrauensbruch, Leid … das widerfährt uns als Menschen – und das setzt uns zu, das ist schwer zu tragen und noch schwerer zu verstehen. Das Bild eines liebenden Gottes lässt sich kaum mehr aufrechterhalten. Von Gott enttäuscht, ihm nicht mehr vertrauen können und auch nicht mehr wollen, ihm ganz den Abschied geben…

Was hilft, sich solche Gefühle und Gedanken einzugestehen und darüber zu reden? Die Psalmen eröffnen Wege, wie wir mit diesen Gefühlen und Gedanken ehrlich werden können vor Gott, wie wir mit ihm ringen können. Persönliche Erfahrungen und theologische Reflexionen eröffnen einen Ort, wo Nichtverstehen und Vertrauen zugleich Raum bekommen, wo wir eine schmerzhafte Gottesbeziehung bejahen lernen, wo wir tiefer und auch in der Tiefe vertrauen lernen können. Wo wir in diesen Raum leben, eröffnet sich auch Raum für wesentliche Gespräche mit Schüler:innen u. a. – was wir selber leben, können wir mit anderen teilen.

Anmeldung: bis 25.04.2023

Staatliche und kirchliche Lehrkräfte bitte online anmelden:

Dem Staunen Raum geben

Eine Einführung in Godly Play / Gott im Spiel

Donnerstag, 25. Mai 2023

14:30 Uhr - 17:00 Uhr

Martin-Luther-Haus
Steinerstr. 4, 71672 Marbach

Workshop | Grundschule, SOS

Referent

Hans-Jürgen Hinnecke

Diakon, Zertifizierter Godly Play Fortbildner

Leitung

Silvia Trautwein, ev. Schuldekanin

Heike Schulz, Studienleiterin

Godly Play / Gott im Spiel ist ein religionspädagogischer Ansatz, der die Schüler:innen in ihren religiösen Fragen, Spiel- und Suchbewegungen unterstützt. Der Aufbau einer Einheit, die Art und Weise des Erzählens mit Material und Objekten sowie das anschließende Ergründungsgespräch (Theologisieren) sind wichtige Bestandteile.

 

Der Nachmittag bietet durch das Erleben einer ganzen Einheit, das Kennenlernen verschiedener Materialien und den Austausch über Fragestellungen zu Godly Play / Gott im Spiel im Schulalltag ein erstes Kennenlernen.  

Anmeldung: bis 11.05.2023

Staatliche und kirchliche Lehrkräfte bitte online anmelden:

Kinder zum Denken anregen

Kognitive Aktivierung im Religionsunterricht

Dienstag, 13. Juni 2023

14:30 Uhr - 17:00 Uhr

 

Digitale Fortbildung

Die Zugangsdaten erhalten Sie rechtzeitig vorab.

Workshop | Grundschule

Referentin und Leitung

Jana Kainz

Fachberaterin ZSL

Die sogenannte Kognitive Aktivierung stellt eine bedeutsame Basisdimension der Unterrichtsqualität in allen Fächern dar. 

Was bedeutet das für den Religionsunterricht? Wie können Religionslehrkräfte in verschiedenen Unterrichtsphasen bei Schülerinnen und Schülern theologische Denkprozesse in Gang setzen? 

Anhand von praktischen Beispielen werden in dieser Fortbildung Wege aufgezeigt und gefunden, die theologischen Tiefgang in Religionsstunden ermöglichen.

Anmeldung: bis 30.05.2023

Staatliche Lehrkräfte über LFB-online.

Kirchliche Lehrkräfte über:

„Ich hab‘ mit Reli nichts am Hut!“

RU für nicht-religiöse Schülerinnen und Schüler und alle anderen

Mittwoch, 21. Juni 2023

14:30 Uhr – 17:00 Uhr

Realschule Remshalden
Friedensstr. 28, 73630 Remshalden-Geradstetten

Seminar | Sekundarstufe I

Referentin und Leitung

Ingrid Käss

Fachberaterin ZSL

Es zeigt sich, dass im Religionsunterricht immer mehr Schülerinnen und Schüler sitzen, die eigentlich mit Reli gar nichts am Hut haben. Hier findet sich eine neue Form der Heterogenität, die uns herausfordert! Wie bekommen wir diese Kinder und Jugendlichen dazu, sich auf die Formen und Themen einzulassen, die unser Fach ausmachen? 

Die „Subjektorientierte Didaktik“ zeigt neue Wege auf, indem sie tatsächlich am Subjekt ansetzt und erst dann an den Inhalten – lange Zeit dachte man, dass fehlendes Vorwissen die Ursache für das Desinteresse ist, aber der neue Ansatz geht von Emotionen und Erfahrungen aus. Dazu geht es jetzt um das Umdenken, und es gibt Materialien und konkrete Hinweise zum Ausprobieren.

Anmeldung: bis 07.06.2023

Ggfs. kann diese Fortbildung in verkürzter Form auch online angeboten werden.

 

Staatliche Lehrkräfte über LFB-online.

Kirchliche Lehrkräfte über:

Professionelle Lerngemeinschaft Grundschule

Donnerstag, 17. November 2022

14:30 Uhr - 16:00 Uhr

 

Donnerstag, 02. März 2023

14:30 Uhr - 16:00 Uhr

 

Büro der Schuldekanin
Am Schillerplatz 11, 71522 Backnang

Workshop | Grundschule

Leitung

Heike Schulz, Studienleiterin

Sich mit anderen Religionslehrer:innen austauschen, von Best-Practice-Beispielen erzählen und hören, Inputs geben und bekommen, Fragen stellen und Antworten erhalten, Lernen und Arbeiten im Team, um sich gegenseitig für den Religionsunterricht zu bereichern. Das alles bietet eine professionelle Lerngemeinschaft, wie sie in diesem Schuljahr – getrennt nach den Schularten Grundschule, Sekundarstufe und SBBZ – angeboten wird. Ziel soll es sein, den eigenen Unterricht weiterzuentwickeln und wahrzunehmen, welche Methoden, Medien und Möglichkeiten der Religionsunterricht noch für unsere Schüler:innen bereit hält.

Infos zum Veranstaltungsort:

Keine Parkplätze am Haus vorhanden. Bitte beim Bahnhof parken oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln anreisen.

Anmeldung: bis 03.11.2022

Ggf. kann diese Fortbildung auch online angeboten werden.

 

Staatliche und kirchliche Lehrkräfte bitte online anmelden:

Professionelle Lerngemeinschaft Sekundarstufe

Donnerstag, 27. Oktober 2022, 14:30 Uhr – 16:00 Uhr 

Walk and Talk – in der Talaue Waiblingen

Treffpunkt: Alter Postplatz Waiblingen

Im schnelllebigen Alltag, in der Hektik des Funktionieren-Müssens bleibt oft das eigene Spüren und Erleben auf der Strecke. An verschiedenen markanten Stationen in der Talaue Waiblingen gibt es Möglichkeiten zum Innehalten und Nachspüren, ergänzt um spirituelle Impulse für sich selbst sowie um didaktische Impulse für den Religionsunterricht.

 

Donnerstag, 9. März 2023, 15:00 Uhr – 17:00 Uhr 

Walk and Talk – auf dem Osterweg in Neckarsulm

Treffpunkt: Katholische Fachschule St. Martin, Friedrichstraße 25, 74172 Neckarsulm

(5 Min. Fußweg vom Hauptbahnhof)

Verschiedene Kooperationspartner erstellen in der Neckarsulmer Innenstadt Stationen zur Passions- und Ostergeschichte. Der Weg ist bis nach Ostern öffentlich zugänglich. Unterwegs finden sich spirituelle und didaktische Impulse für uns selbst und den Religionsunterricht.

 

Workshop | Sekundarstufe I

Referent:innen und Leitung

Robert Merkle, Fachberater ZSL

Andreas Weiß, Fachberater ZSL

Petra Schiller, kath. Schuldekanin

Anmeldung: bis 13.10.2022

Staatliche Lehrkräfte über LFB-online.

Kirchliche Lehrkräfte über:

https://sda.drs.de/grund-haupt-werkreal-real-gemeinschaftsschulen-u-sbbz/waiblingen/fortbildungen.html

(Homepage der kath. Schuldekanin Waiblingen)

Professionelle Lerngemeinschaft SBBZ

Dienstag, 17. Januar 2023

15:00 Uhr – 16:30 Uhr

 

Dienstag, 15. Juni 2023

15:00 Uhr – 16:30 Uhr

 

Büro des ev. Schuldekans Schorndorf/Waiblingen
Johann-Philipp-Palm-Str. 15, 73614 Schorndorf

Workshop | SOS

Leitung

Katrin Sauer, Studienleiterin

Sich mit anderen Religionslehrer:innen austauschen, von Best-Practice-Beispielen erzählen und hören, Inputs geben und bekommen, Fragen stellen und Antworten erhalten, Lernen und Arbeiten im Team, um sich gegenseitig für den Religionsunterricht zu bereichern. Das alles bietet eine professionelle Lerngemeinschaft, wie sie in diesem Schuljahr – getrennt nach den Schularten Grundschule, Sekundarstufe und SBBZ – angeboten wird. Ziel soll es sein, den eigenen Unterricht weiterzuentwickeln und wahrzunehmen, welche Methoden, Medien und Möglichkeiten der Religionsunterricht noch für unsere Schüler:innen bereit hält.

Anmeldung: bis 03.01.2023

Staatliche und kirchliche Lehrkräfte bitte online anmelden: